Karibik JournalDie Karibik entdecken


Grand Cayman – Cayman Islands

  • Länderinformationen von Grand Cayman

     
    • Hauptort: George Town
    • Einwohnerzahl: ca. 37.500
    • Fläche: 197 km²
    • Zeitzone: UTC -5 
    • Währung: Kaiman-Dollar
    • Telefonvorwahl: +1 (345)
    • Aktualisiert im Juli 2013
Cayman Islands Flag

Grand Cayman ist die mit Abstand größte der drei Kaimaninseln Grand Cayman, Little Cayman und Cayman Brac. Die beiden kleinen Nachbarinseln befinden sich im Nordosten.

Grand Cayman liegt südlich von Kuba und nordwestlich von Jamaika, im weiteren Südwesten ist die honduranische Insel Swan Islands der nächste Nachbar, im Süden verläuft der über 7.600 Meter tiefe Caymangraben im Karibischen Meer. Die Insel ist knapp 200 Quadratkilometer groß und hat in West-Ost-Richtung eine Länge von ca. 35 Kilometern, in Nord-Süd-Richtung von ca. 15 Kilometern.

Auf Grand Cayman leben etwas weniger als 40.000 Einwohner, fast alle davon in George Town, der Hauptstadt von Cayman Islands. Da die Insel ein britisches Überseegebiet ist, können Urlauber aus Deutschland ohne Visum einreisen. Zahlungsmittel ist der Cayman Islands Dollar, es werden aber auch US-Dollar und das britische Pfund akzeptiert.

Urlaub auf Grand Cayman: Tauchen, Angeln, Wassersport

Nach Grand Cayman und seinen kleinen Nachbarinseln Little Cayman und Cayman Brac kommen jedes Jahr ca. 300.000 Touristen, die vorwiegend an den erstklassigen Tauchgebieten interessiert sind. Zusätzlich begrüßt die Hauptstadt George Town jährlich rund 1,7 Millionen Besucher, die mit einem Kreuzfahrtschiff anlegen, zollfrei einkaufen und nach wenigen Stunden die Stadt wieder verlassen.

Urlaub auf Grand Cayman ist vor allem Tauchurlaub. Rund um die Insel herum erstrecken sich wunderbare Tauchgebiete, die von den steilen Wänden des Cayman Grabens leben und verschiedene Korallen- und Fischarten sowie Haie, Rochen, Meeresschildkröten und Delfine beinhalten. An über 40 Tauchstationen geht es zum Teil tief hinab in eine atemberaubend schöne Wasserwelt, die in der ganzen Welt einmalig ist. Bei dem nur wenig tiefen Gebiet Stingray City können sogar Stachelrochen von Schwimmern und Schnorchlern gestreichelt werden.

Einen sehr guten Ruf hat Grand Cayman auch für seine Angelgebiete. Hochseeangeln in jeder Form ist vor der Insel möglich und lockt Angelfans aus der ganzen Welt an. Die Wassersportbedingungen vor Grand Cayman sind insgesamt sehr gut, sodass vor allem auch Segler und Surfer hier viele Möglichkeiten finden.

Tauchen auf Grand CaymanQuelle: Grand Cayman von Ricardo Mangual (CC BY 2.0)

Tauchen auf Grand Cayman
Quelle: Grand Cayman von Ricardo Mangual (CC BY 2.0)

 

Grand Cayman: Sehenswürdigkeiten

Das Leben konzentriert sich auf Grand Cayman am Seven Miles Beach, einem langen weißen Sandstrand, dem eine Korallenbank vorgelagert ist. Dieser Strand ist der Einstieg in das Sonnenbaden und die Unterwasserwelt. Sehenswert sind auch das Nationalmuseum, das die Geschichte der Inselgruppe erklärt, und die Schmetterlingsfarm mit den tropischen Gärten. In George Town sind außerdem der Glockenturm für König Georg V., die Legislative Assembly, das Courts Building und das General Post Office interessant.

Ein Pflichtbesuch ist der Marinepark Boatswain’s Beach. Dort sind seltene Schildkrötenarten zu sehen und ein Bassin ermöglicht das Tauchen und Schnorcheln mit zum Beispiel Haien und Barrakudas.

Zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten auf Grand Cayman zählt der Queen Elisabeth II Botanic Garden. Dort können Urlauber den Blauen Leguan sehen, der nur auf den Kaimaninseln vorkommt und sehr selten ist.

Spannend sind auch die “Piraten-Orte” Bodden Town und Rum Point. Letzteres ist eine typische karibische Stadt mit Seeräuberflair. Bei Bodden Town können Urlauber das Höhlensystem Pirate’s Caves besuchen, einen alten Piratenunterschlupf.